Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Donnerstag - Velo, Töffli, Töff, Auto, ÖV, Flugzeug oder sonst was? - Stefanie

Der heutige Einstieg in den Tag gefiel mir besonders gut. Er hob hervor, wie die meisten Studierenden unterwegs sind und welchen Stellenwert die verschiedenen Transportmittel geniessen. Heute das erste Mal nicht mit dem Velo unterwegs - ☺ - gesellte ich mich unter die ÖV-Nutzer und spürte eine Dynamik, die mir das erste Mal auffällt. Ich meinte zu merken, dass man sich gerne für etwas „Nachhaltiges“ einsetzt und dafür einsteht, anstatt der Bequemlichkeit (für mich das Auto) nachzugeben. Gerne wüsste ich, ob die Tendenz zu ÖV als bevorzugtes Transportmittel anhält und würde dies gerne nachverfolgen... Ich persönlich stelle bei mir eine Bevorzugung in Abhängigkeit zur Jahreszeit und auch der Arbeitssituation fest. Im Winter oder auch mit gewissem Arbeitsweg kann ich es mir nicht leisten, immer mit dem Velo zu gehen – oder auch bei Regen. Da wird es mir zu viel. Doch bin ich, wohnhaft in St.Gallen, doch tatsächlich am schnellsten mit dem Velo in Gossau. Mit dem Auto und den ÖV brauche ich doch ein Mü länger... Ein Votum für das Velo ist für mich sicherlich der körperliche Ausgleich und das „Abschalten können“, wohingegen die ÖV den Vorteil haben, dass man noch etwas lesen kann. Deshalb macht es der Mix für mich aus. ☺ Dennoch habe ich zusammen mit meinem Freund ein Auto/ VW-Büssli mit Wechselnummer. Der Vorteil: wir können unsere Eltern auf dem Land problemlos besuchen, gelegentlich viel besser in die Berge fahren (wandern...) und die Ferien verbringen wir irgendwo im Grünen und sicher nicht in 10’000m Höhe. Letzteres kommt bei mir höchst selten vor und darauf achte ich ganz besonders. So viel zum Thema mehr als 1t CO2 pro Jahr...

9.10.14 21:53

Letzte Einträge: Freitag - Rückblick - Stefanie

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL